Dem Watzmann so nah …

Auf halben Wege zum Watzmann. So nah sind wir dem Berg der Berge (aus Sicht der Berchdesgardener) noch nie gekommen, es ging auf 1420 m üNN. Die Tour ging gleich echt heftig los, denn wir müssten neben der Bobbahn Königsee bzw.. der Hausstrecke vom Hackle Schorsch die Straße rauf. Jetzt ist uns auch klar warum die in ihren Bob immer so schnell sind. Weil es tierisch steil ist! Aber der Weg zur Hütte hat noch einmal an Steilheit zugelegt. Na ja, irgendwie sind wir dann doch raufgekommen, und es war garnicht so hart wie die anderen Tage… vielleicht sind ja inzwischen etwas fiter geworden…. Oben auf der Alm war richtig was los, denn es gab auch eine MTB Strecke und die Hütte dient wohl als Zwischenstopp für Watzmann Bergsteiger. Eigentlich wollten wir ja auch zur Watzmannhütte auf 1900 m. Wir würden das wohl auch schaffen, wenn da nicht dieser Rückweg wäre… Dieses Berg abgehen auf dem rutschigen Schotterweg geht uns nämlich mehr in die Beine als das Krakseln auf die Berge. Zum Abschluss haben wir unsere Füße im Königsee abgekühlt. Der See ist dadurch aber nicht wärmer geworden ….

Belohnung des Tages: Erdbeerbecher aber nur mit Vanilleeis