Von Pekingente und Germknödel

Der heutige Tag startete mit Sprühregen bei 12 Grad. Alles war auf Indoor Aktivitäten eingestellt. Wir haben gerade noch darüber diskutiert ob wir in das Salzbergwerk einfahren oder in die Therme gehen. Aber noch beim Frühstück konnten wir die ersten Sonnenstrahlen sehen . Also alles auf Anfang und schnell gepackt für die Tour über den Königsee zum Obersee und dem Wasserfall. Der Wasserfall steht mit 400 m Fallhöhe auf Platz 37 in der Wasserfall Weltrangliste. Das 2. Schiff am Morgen war unser. Zusammen mit einer Handvoll Frühaufsteher. Der Matrose sorgte mit seinen langjährig eingeübten Gags für gute Laune. Am Trompete spielen muss er jedoch noch etwas üben. Nach einer gefühlten Stunde konnte die Wanderung endlich losgehen. Außer einer Schlammlawine, die sich über den Weg ergossen hatte, gibt es zum Weg nicht viel zu berichten. Wenn es da nicht die zahlreichen kleinen Asiaten gegeben hätte, die mit ihren Designer Sandalen oder Badelatschen versucht haben, den Weg zu rocken. Die meisten haben es auch nicht bis zum Wasserfall geschaft 😅. Zu früh gelacht, denn gegen Mittag wurden wir am Bootsanleger von einer Invasion von Japanern und Chinesen überrannt. Belohnung für den Heutigen Tag… Milchkaffee und Germknödel mit Vanillesoße und Mohn.